Köln
DatumVom - Bis
Personen1
PreisMin - Max
Räume1+

Wohnen auf Zeit in Köln

- 50 Suchergebnisse
  • Tipps zur Wohnungssuche in Köln

    Eine boomende Wirtschaft, die exponierte Lage am Rhein und eine hohe Lebensqualität machen Köln für Wohnen auf Zeit immer attraktiver. Zahlreiche Branchen haben sich in und um die Rhein-Metropole niedergelassen: Die chemische Industrie, Auto- und Maschinenbauer sowie zahlreiche TV- und Radiosender haben ihren Hauptsitz in Köln.

    image of koeln
    • Wohnen in Köln-Mülheim

      Entspanntes Wohnen, Party und Shopping: Eine junge, multikulturelle Szene, kreative Shops und Galerien und ein vielfältiges gastronomisches Angebot haben sich rund um den Wiener Platz und die Frankfurter Straße, dem Zentrum von Köln-Mülheim, niedergelassen.

      • Umgebung in Köln-Mülheim

        Moderne Medienunternehmen sind in historische Industriestandorte rund um die Schanzenstraße gezogen und prägen das Bild des Stadtteils entscheidend mit. Nicht zuletzt ist in der Keupstraße ein türkisches Viertel entstanden, das ein leuchtendes Beispiel für das Miteinander der Kulturen in Kölns Multikulti-Veddel ist.

      • Mietpreise in Köln-Mülheim

        Mit einem Mietpreis von 800 bis 1.200 Euro für eine möblierte Einzimmerwohnung liegt der Bezirk am östlichen Rheinufer leicht unter denen für andere Kölner Stadtteile. Wer günstig und zugleich zentral mitten im Geschehen wohnen möchte, sollte seine Wohnungssuche in Köln-Mülheim starten.

    • Wohnen in Köln-Nippes

      Shoppingmeilen und ein komplett autofreies Viertel: In Köln-Nippes lebt es sich entspannt und ruhig. Nippes ist zugleich lebendig, modern und bietet zahlreiche Highlights: Grünflächen und ruhige Areale wechseln sich mit turbulenten Märkten und Einkaufsstraßen wie der Neusser Straße ab.

      • Umgebung in Köln-Nippes

        Rund um den Wilhelmsplatz tobt das Leben: Dort findet ein täglicher Wochenmarkt statt und zu Beginn der fünften Jahreszeit wird der Straßenkarneval am Wilhelmsplatz eingeläutet. Im autofreien Sechzigviertel, das aus drei Straßenzügen mitten in Köln-Nippes besteht, lebt man entspannt und ruhig und die ausgedehnten Grünflächen des Nippeser Tälchen sind nur einen Katzensprung entfernt.

      • Mietpreise in Köln-Nippes

        Im Durchschnitt kostet eine möblierte Einzimmerwohnung etwa 950 bis 1.400 Euro pro Monat und ist damit für die Domstadt auf einem mittleren Niveau. Die Nachfrage nach Wohnungen ist in dem kunterbunten Viertel konstant hoch – dafür erwartet Dich ein bunter Mix aus Alt- und Neubauten in einem aufstrebenden Stadtteil.

    • Wohnen in Köln-Porz

      Die Nähe zum Flughafen und zum Rhein macht die Wohnungssuche in Köln-Porz für viele interessant. Die Innenstadt ist über öffentliche Verkehrsmittel und verschiedene Autobahnzubringer gut erreichbar und die abwechslungsreiche Bebauung aus historischen Häusern und modernen Mehrfamilienhäusern sorgt ebenfalls für den Reiz des Stadtteils.

      • Umgebung in Köln-Porz

        Porz wurde erst 1971 nach Köln eingemeindet. Dementsprechend findet man ein autarkes Umfeld mit eigenem Zentrum vor. Die Germania-Siedlung in der Nähe der S-Bahn-Station Porz bietet zudem ein behagliches und ruhiges Wohnumfeld im Grünen, das auch bei Familien beliebt ist.

      • Mietpreise in Köln-Porz

        Eine möblierte Einzimmerwohnung kann man in Köln-Porz bereits für 750 bis 1.150 Euro ergattern. Damit bietet der Stadtteil günstige Mieten in einem vielfältigen Umfeld mit guter Verkehrsanbindung außerhalb der City.

    • Wohnen in Köln-Lindenthal

      Grünes Wohnen in einem der beliebtesten Kölner Stadtteile: In Lindenthal befindet sich der Stadtwald sowie der ausgedehnte Melaten-Friedhof und laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Lebendig wird das Veedel durch den hohen Anteil an Studierenden, denn auch die Universität befindet sich in Lindenthal und ist dadurch bei Suche nach einer Studentenwohnung in Köln immer beliebter.

      • Umgebung in Köln-Lindenthal

        Urban und zugleich ländlich: Rund um die Dürener Straße haben sich exklusive Läden niedergelassen, im Norden des Stadtteils prägen noble Stadthäuser das Straßenbild. Alt und Jung, Studenten, Rentner, Akademiker und Beamte bilden eine bunte Mischung, die den besonderen Reiz von Lindenthal als Ansporn bei der Wohnungssuche in Köln ausmacht.

      • Mietpreise in Köln-Lindenthal

        In Lindenthal schlägt ein Mietpreis von 880 bis 1.330 Euro für eine möblierte Einzimmerwohnung zu buche. Der Stadtteil ist nicht zuletzt aufgrund der hohen Studierendenzahl einer der beliebtesten für eine Wohnung auf Zeit in Köln.

    • Wohnen in Köln-Innenstadt

      Mitten drin und auf Wunsch doch ruhig wohnt man in der Kölner Innenstadt. Die Nähe zu Dom und den Einkaufsstraßen, zahlreiche Museen, die Philharmonie – die Kölner Innenstadt bietet ein angenehmes Umfeld. In der Altstadt wird allabendlich gefeiert – vor allem, wenn am 11.11. um 11.11 Uhr am Alter Markt die Karneval-Saison beginnt.

      • Umgebung in Köln-Innenstadt

        Das Belgische Viertel rund um den Brüsseler Platz zieht vor allem Singles und Paare in die Kölner Innenstadt. In der nahen Schildergasse, Kölns Einkaufsmeile Nummer 1, findet man von kleinen Boutiquen bis zu großen Kaufhäusern alles, was das Shopper-Herz höher schlagen lässt.

      • Mietpreise in Köln-Innenstadt

        Mit einer jährlichen Steigerung von mehr als 4 Prozent wachsen die Preise für Mietwohnungen in Köln überdurchschnittlich stark. So muss mit einem Mietpreis von etwa 1000 bis 1.450 Euro für eine möblierte Einzimmerwohnung gerechnet werden. Möblierter Wohnraum in Kölns Innenstadt ist aufgrund der Nähe zu zahlreichen Firmen und Medienunternehmen besonders beliebt.

  • Leben in Köln

    Ein Dorf in der Stadt: Köln ist in seinen Veedeln gemütlich und beschaulich und bietet dabei alle Annehmlichkeiten einer Metropole – von zahlreichen Jobmöglichkeiten in allen Branchen über spektakuläre Gebäude bis hin zu ausgedehnten Grünflächen. So verzeichnet die Eine-Million-Einwohner-Stadt in den vergangenen Jahren ein starkes Wachstum – das gilt für die Wirtschaft ebenso wie für den Wohnungsmarkt. Möblierte Wohnungen in Köln sind gefragt. Vor allem für Zugezogene, die gerade erst in der Domstadt angekommen sind, ist Wohnen auf Zeit in Köln eine vielversprechende Möglichkeit, auf einem angespannten Wohnungsmarkt schnell und unkompliziert eine stilvoll ausgestattete Bleibe zu finden.

    image of koeln
    • Mobilität in Köln

      Das Fahrrad zählt zu den beliebtesten Verkehrsmitteln in Köln – auch weil die Straßen durch regen Autoverkehr oftmals überfüllt sind. Unter anderem bietet der KVB ein Mietrad-System an, das sich über eine App aktivieren lässt. Hier ein kurzer Überblick über die Fortbewegungsmittel in Köln:

      • Öffentliche Verkehrsmittel

        Die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) bedienen ein dichtes Netz an Bussen, Straßenbahnen und U-Bahnen, die die Menschen in regelmäßigen Takten bis in die Randgebiete der Stadt bringen – und das am Wochenende mit dem Nachtnetz rund um die Uhr. Eine Tageskarte für das Kölner Stadtgebiet kostet derzeit 8,60 Euro.

      • Taxi

        Parkraum ist vor allem in der Innenstadt und in beliebten Citylagen rar. Taxen sind daher eine praktische Alternative, um flexibel in der Stadt unterwegs zu sein. Sie lassen sich telefonisch bestellen (0221-2882 oder 0221-194-10) oder am Straßenrand heranwinken. Der Startpreis beträgt tagsüber 4 Euro, jeder Kilometer schlägt mit 2 Euro zu Buche.

    • Sehenswürdigkeiten in Köln

      Die Anfänge der Stadt gehen zurück bis ins Jahr 50 nach Christus, als die Römer ihre Kolonie Colonia Claudia Ara Agrippinensium auf dem heutigen Stadtgebiet gründeten. Geschichte begegnet Besucher und Einwohner der Domstadt an jeder Ecke: romanische Kirchen, Ausgrabungsstätten, Fachwerkbauten und enge Gassen sind das typische Bild der Kölner Altstadt.

      • Der Kölner Dom

        Seine Türme ragen mehr als 157 Meter in die Höhe: Damit ist der Kölner Dom die zweithöchste Kirche Deutschlands. Nach der Grundsteinlegung 1248 sollte es mehr als 600 Jahren bis zu seiner – vorläufigen – Vollendung dauern. Zu den Highlights zählen die Domschatzkammer und die prächtigen Orgeln im Innenraum.

      • Kölner Altstadt

        Karnevalshochburg, Feiermeile und Heimat des Kölsch: Die Kölner Altstadt bezaubert mit historischen Häusern, engen Gassen mit Kopfsteinpflaster und der Nähe zum Rhein.

      • Liebesschlösser an der Hohenzollernbrücke

        Ein Schloss für jedes Herz: Der Brauch Kölner Paare, als Zeichen ihrer Liebe ein Vorhängeschloss ans Geländer der Hohenzollernbrücke zu befestigen, ist legendär – und die Schlösser an einer der wichtigsten Brücken, die Köln-Deutz mit dem Hauptbahnhof verbindet, ein Touristenmagnet.

      • Schokoladenmuseum

        Alles rund um das schwarze Gold: Im Imhoff-Schokoladenmuseum erfährt man alles über den Kakao-Anbau und verfolgt den Weg der Kakaobohne bis in die Pralinenschachtel. Ein Highlight ist der Schokoladenbrunnen – probieren ist ausdrücklich erlaubt.

      • Rheinauhafen

        Die Kranhäuser sind sein Wahrzeichen: Im Jahr 2002 begann ein spektakuläres Architekturprojekt am Rheinufer, das heute ein modernes Viertel mit zukunftsweisenden Bürogebäuden, Bars, Cafés und Restaurants ist.

      • Rheinboulevard

        Den Rhein vor der Nase, die Altstadt im Rücken: Der Rheinboulevard ist ein Anziehungspunkt für Jung und Alt, Jogger, Radler und Spaziergänger und das Flair der Domstadt ist wohl an keinem zweiten Punkt so deutlich zu spüren.

      image of koeln
    • Hilfreiche Dienstleistungen in Köln

      Von der Reinigungkraft bis zum Car Sharing: Die Rhein-Metropole hat eine Reihe von Services, die das Wohnen auf Zeit in Köln vereinfachen und mehr Platz für Freizeit schaffen.

      • DriveNow

        Unkompliziert mit dem Auto unterwegs sein und sich um Parktickets, Tankfüllung und Versicherung nicht mehr kümmern: Car Sharing ist in Köln eine interessante Alternative zum eigenen Fahrzeug. Unter anderem bietet DriveNow ein dichtes Netz an Fahrzeugen im gesamten Stadtgebiet.

      • Mr.Cleaner

        Mr. Cleaner reinigt Wohnungen und Appartements an flexibel wählbaren Zeiten, inklusive Fenster- und Teppichreinigung.

      • Foodora

        Soll der Herd nach dem Feierabend mal aus bleiben, kann man bei Foodora aus den Speisekarten bekannter Restaurants auswählen und sich das Essen bequem nach Hause liefern lassen.

      • Fitness First

        Nach einem stressigen Arbeitstag im Fitnessstudio beim Workout entspannen: Fitness First bietet zahlreiche Filialen über das ganze Stadtgebiet verteilt.